Schlagwörter

, ,


Dieser Beitrag ist eher was für Insider und Twitterer, und in keinster Weise informativ, also bitte nichts großartiges erwarten. Der muss jetzt aber sein, weil ich schon lange nicht mehr so herzlich gelacht habe, wie gestern Abend.

Wer den Desktop-Josh (eine Applikation mit kleinen Videobotschaften von Josh) noch nicht hat, kann ihn sich auf seiner Homepage runterladen. Ist echt lustig, wenn plötzlich wie aus dem Nichts Josh zu sprechen anfängt, während man am PC sitzt.
So auch gestern Abend. Ich hab das Video dann nochmal laufen lassen, der besseren Verständnis halber. Aha, man soll Josh via Twitter ein Passwort zukommen lassen, welches er einem auch direkt in dem Video verrät, denn man kann was gewinnen! Nach fünfmaligem Anhören, bin ich immer noch nicht schlauer, weil ich das Passwort, welches Josh ganz schnell dahinnuschelt, nicht verstehe. Irgendwas mit Vitaminblablabla…. Mist.

Die Rettung naht, ein Youtubeclip auf seiner HP, mit einem anderen Passwort, diesmal leicht verständlich: Sasquatch. Wunderbar, also schnell an Josh getwittert, man würde ja gerne was gewinnen.  Einmal Sasquatch falsch geschrieben (hätt mich wohl doch lieber für Bigfoot entscheiden sollen), also noch ein Tweet. Jetzt wüsst ich aber doch zu gerne, was das mit dem Vitamindingens auf sich hat. Nochmal den Desktop-Josh angehört, ich verstehs wieder nicht. In meinem Frust an Josh getwittert, er möge sich doch für das nächste Mal bitte ein deutsches Passwort ausdenken, das wäre, zumindest für mich, einfacher.
Kurz darauf ein Retweet von Anja: Ja genau, wie wär es denn mit Streichholzschächtelchen …  das kam so unerwartet, ich hätt beinahe meinen Kaffee über die Tastatur geprustet. Nachdem ich mich halbwegs gefangen hatte, kommt Anja mit dem nächsten RT daher: oder Donaudampfschifffahrtskapitän … danke, nun hab ich mich erst so richtig verschluckt. Aber Anja gönnt mir keine Pause und setzt noch eins drauf: donaudampfschifffahrtselektrizitätenhauptbetriebswerkbauunterbeamtengesellschaft
mit Hinweis an Josh, das dies wohl das längste deutsche Wort wäre.

Ich saß mittlerweile nur noch prustend und lachend vorm PC. Es war echt zum schießen komisch. Am charmantesten ist aber immer noch Streichholzschächtelchen und wir sind uns am Ende beide einig, dass es schön wäre, wenn Josh das mal auf Deutsch sagen würde. Natürlich gingen alle unsere Tweets nicht nur zwischen uns hin und her, sondern auch immer an Josh und natürlich in Englisch, bis auf die schööönen laaaangen deutschen Wörter. Und wahrscheinlich findet das alles jetzt auch keiner meiner Leser so komisch, wie ich. Egal. Schön war’s und vor allem lustig. Ich hoffe Josh kriegt nicht die Vollkrise, bei den vielen Tweets die gestern dank des Contests an ihn gegangen sind. Also Josh, bitte, der nächste Desktop-Josh-Clip sollte unbedingt ein deutsch gesprochenes Streichholzschächtelchen enthalten. 😉

Advertisements