Tempus fugit

Heute ist auf arte wieder ein „Summer of Rebels“ Abend. Mein Highlight: Die Rockoper „Tommy“ von The Who

Tommy
Sonntag 26. August 2012 um 00.25 Uhr
Keine Wiederholungen
(Grossbritannien, 1975, 105mn)
ARTE F

http://www.arte.tv/de/Tommy/6739458.html

1969 veröffentlicht die britische Rockgruppe The Who das Album Tommy: In 24 Songs erzählen Pete Townshend, Roger Daltrey, John Entwistle und Keith Moon die Geschichte von Tommy, dem blinden, tauben und stummen Jungen, der keine Freunde hat, aber einen bösen Onkel, der ihn missbraucht.

1975 verfilmt der in England geborene Ken Russell die fantastische Rockoper. Der umstrittene Exzentriker kleidet die Konsum- und Gesellschaftskritik von The Who in schrille, psychedelische Bilder, die den Geist der 70er Jahre verströmen. Eine Besonderheit seines Kultfilms besteht dabei in dem Kunstgriff, auf herkömmliche Dialoge völlig zu verzichten: Fast alle Texte des Films werden in Liedform vorgetragen. Neben den beeindruckenden Leistungen der Hauptdarsteller Oliver Reed, Ann-Margret und „The Who“-Sänger Roger Daltrey…

Ursprünglichen Post anzeigen 17 weitere Wörter

Advertisements