Videoblog/25.01.10

Das Video dazu findet ihr auf Josh’s Blogseite: joshgrobanblog.tumblr.com/you think you know …

Das Original von Violet findet ihr hier: board.joshgroban.com/transcription Die Übersetzung ist von mir.

Du glaubst zu wissen, aber du hast keine Ahnung …

Wie geht‘s euch allen? Ich spreche zu euch von einem geheimen Ort. Habe gerade das Football Spiel gesehen. Uh, wow! Was für ein tolles Spiel! Ich wusste, wenn ich da hin gehe, würde ich glücklich und unglücklich sein, so oder so, weil wenn man in Los Angeles aufwächst, wir haben kein …. wir hatten zwei Teams, als ich noch ein Kind war. Wir hatten die Rams und die Raiders und wir verloren sie beide. Also jetzt, als ein Los Angeleno, wir haben nicht wirklich … außer du hast irgendwo hier Verwandtschaft oder ein zweites Zuhause, wir haben kein Team welches wir anfeuern können, es sei denn da ist etwas wie eine Geschichte. Und mit diesen beiden Super Teams, ist da eine große Geschichte. Ich meine, wir haben Farr, welcher unermüdlich ist … ihr wisst schon, ritterlich/galant, er repräsentiert alles was an einem Spieler großartig ist und er hatte so eine wunderbare Saison. Und dann haben wir Drew Brees und die Saints, welche den ganzen Erfolg wirklich verdienen, weil sie einfach eine großartige Saison hatten und ich denke es wird ihr erstes Mal beim Super Bowl sein. Also habe ich beide Teams angefeuert. Und es war wirklich traurig, dass es so endete, ihr wisst schon … Es war nicht gerade eine Verlängerung, aber unsere Verlängerungsregeln, denke ich sind wirklich dumm. Mein Gefühl ist, dass sie sich ineinander verbissen hatten, weil beide im Ballbesitz waren. Warum haben sie ihnen nicht noch eine extra Zeit gegeben um zu sehen, wer schneller rennen kann und dann wieder in Ballbesitz kommt? Oder so etwas. Uh, ich studierte als Hauptfach Schauspielerei (was weiß ich schon von den Regeln im Sport). Aber trotzdem, Gratulation an die Saints. Großartiges Team. Großartige Stadt. Und ich bin sicher, sie werden toll sein beim Super Bowl. Okay, das war das Sport Geplauder.

Nein, war es nicht. BCS-Game. Danke an euch, dass ihr zugeschaut habt! Wir hatten so viel Spaß. Flea ist solch ein großartiger Kerl. Wir trafen uns das erste Mal durch unseren gemeinsamen Produzenten, Rick Rubin. Wir trafen uns in seinem (Flea‘s) Garten für eine Wohltätigkeitsveranstaltung, die er gab und wir spielten das Ave Maria zusammen, als ein Bass-Piano-Vocal Duett, und und Trio und wir hatten eine super Zeit. Das war als sie mich fragten, ob ich die Nationalhymne singen würde und ich dachte, lass es uns nochmal machen. Lass uns etwas anderes machen. Also entschieden wir uns, das Arrangement zu ändern und wir hatten eine gute Zeit und er kann einfach alles spielen. Er spielte eine erstaunliche Notenlinie am Bass, bevor ich anfing zu singen, aber ABC hat es rausgeschnitten, um Platz für einen Werbespot zu haben, der viel Geld brachte. Also …. danke.

Was noch? Ich hab einige dieser verärgerten Tweets gelesen von vielleicht neun oder zehn Leuten, aber trotzdem, sie waren in Groß/Fettbuchstaben geschrieben und wiederholten sich ständig. Also ich sah sie und ich wollte darauf eingehen … und ich bin immer froh, wenn ich sehe, dass die Leute ihren Frust/Ärger rauslassen, weil ich erstens will, dass es ein freies Forum für euch ist, wo ihr das tun könnt und zweitens, weil es eine Alarmglocke in meinem Kopf ertönen lässt, die mir sagt, da gibt es etwas worüber wir reden müssen oder manchmal kommt es vor, dass jemand Informationen von einem Meeting preisgibt, was er nicht hätte tun sollen. Also lasst es uns klären. Die Wahrheit ist, es gibt keinen Veröffentlichungstermin (für das neue Album), weder Tag noch Monat. Hm, niemand hat gesagt, dass das Album im September auf den Markt kommt, aber es ist von vielen unterschiedlichen Dingen abhängig.

Eines davon ist der kreative Prozess und der ist dieses Mal einfach anders, als bei allem was ich bisher gemacht habe. Geht es langsamer, als ich es persönlich gerne hätte? Ja. Ich weiß, dass es meinen Fans zu langsam geht. Dauert es genauso lange und ist der selbe Vorgang, den mein neuer Produzent Rick Rubin auch mit anderen Künstlern mit denen er arbeitet hat. Ganz egal ob es Neil Diamond oder Metallica ist? Ja. Es gibt keinen Unterschied. Es ist ein – wenn es so leicht wäre, könnte es ja jeder machen – Prozess, der einem als Künstler sehr viel abverlangt. Aber durch diese Art und Weise, entsteht dabei etwas sehr ehrliches, und wirklich, eine Kombination von, ihr wisst schon, alles was im Herzen und der Seele des Künstlers steckt, fließt in die Arbeit ein und das ist genau das, von dem ich denke dass die Fans es hören wollen.  In Anbetracht dessen, fanden wir … und er (Rick) bedachte mich mit der beängstigenden Aufgabe ganz viel Musik selber zu schreiben. Also schrieb ich eine Menge und ich bin sehr stolz darauf. Im Kern haben wir ganz viele Songs. Wenn ihr jetzt kribbelig werdet, ich fahre schon aus der Haut um diese Lieder für euch zu machen/um diese Lieder zu euch zu bringen.

Was so lange daran braucht ist auch das Verfahren für die Arrangements und die Aufnahme. Wenn wir uns übertreffen wollen und etwas anderes machen wollen, als das was die Leute erwarten, was die Leute hoffentlich erwarten, dann braucht es seine Zeit um den Groove, das gemeinsame Schema zu finden. Und wir reden hier auch nicht von einer Vier-Leute-Band, wir reden von manchmal bis zu 50 Musikern in einem Raum. Also, es ist ein großes Schiff zu steuern und es ist … wenn ein Arrangement auf dem Papier nicht stimmt, dann dauert es manchmal eine oder zwei Wochen um herauszufinden, was das Arrangement braucht um so zu sein, wie es sein soll. Ohne jetzt … ich will nicht respektlos/schnippisch sagen … das Album ist fertig wenn es fertig ist. Ich entschuldige mich dafür, dass ich aufgeregt bin und dass ich euch hier gerne einen exakten Termin geben würde, wann das Album rauskommt. Aber letztendlich, so ein kreativer Prozess funktioniert nicht auf diese Weise.

Was auch noch zählt ist, soweit es die Veröffentlichung betrifft, das ist Sache meines Managements und das ist Sache meines Platten Labels. Das ist es wirklich. Die müssen darüber nachdenken, was die bestmögliche Zeit für uns ist um die bestmöglichen zwei nächsten Jahre zu haben. Also, uhm, ich weiß, das ist nicht so wichtig wie der kreative Teil und nicht so wichtig wie es für euch ist, das Album zu hören, aber gleichzeitig ist es etwas, über das die Business-Seite auch nachzudenken  hat.

Da das nun gesagt ist, falls es wirklich September werden sollte, mein persönliches Versprechen ist, dass bis dahin ganz viele Sachen für euch passieren werden. Entweder Live-Auftritte oder auch dass wir das Internet nutzen um euch langsam aber sicher, ein wenig von der Musik zu bringen, bevor das Album erscheint. Eines der Dinge, die ich diese Woche tat, war mich in New York mit meinem neuen Management zu treffen. Und ich bin wirklich unglaublich froh damit. Meine Manager sind Peter Mensch und Cliff Burnstein und wir sind … sie verstehen es. Jeder einzelne in diesem Büro ist leidenschaftlich an einer Sache interessiert, und das ist die Integrität, Ehrlichkeit und Energie die wir in Zusammenhang mit der Musik zu euch und in die Beziehung zwischen uns, einbringen wollen. Für mich ist es eine große Erleichterung, dass ich mich jetzt auf meine Musik konzentrieren kann und … ihr wisst schon … es war, ohne zu viel ins Detail gehen zu wollen, es war ein sehr stürmisches Jahr, von der geschäftlichen Seite her gesehen. Es hatte viele Schichten, viele Veränderungen, alles war einvernehmlich zu lösen, aber es war auch eine Belastung für mich.

Also, ich wollte euch wissen lassen, dass wir jetzt in guten Händen sind. Danke, dass ihr so lange wartet. Ich verspreche euch, es wird es Wert sein. Es vergeht keine Minute, ob es nun ein Meeting mit dem Platten Label ist, oder eines mit dem Management, oder ob ich mit Rick im Studio bin, wo ich nicht 100% an unsere gemeinsame Reise denke. Daran was ihr wollt … und ich kann‘s kaum erwarten. Wenn ihr warten könnt, kann ich es auch.

Also bis zum nächsten Mal. Ich werde mich bald wieder melden, macht weiter so. Ich freue mich über eure Meinung, negativ oder positiv. Ich möchte dass ihr schreibt, was immer in euren Köpfen vorgeht. Außer es ist gruseliges Zeug.

Wie auch immer, ihr hört bald von mir. Liebe Grüße. Bye.

Advertisements